Aufgeführte Werke

2017

  • Timo Heller: „Evolution“ (Uraufführung; Auftragswerk für das SSO)
  • Edvard Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester e-Moll, op. 85. Solist: Raphaël Moraly
  • Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 73

2016

  • Edvard Grieg: Symphonischer Tanz Nr. 1 G-Dur, op. 64
  • Hugo Schuncke: Konzert für Oboe und Orchester a-Moll. Solistin: Rebekka Löw
  • Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll „Aus der Neuen Welt“, op. 95

2015

  • Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll, op. 64, 1. Satz
  • Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45; in Kooperation mit den Schulchören des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums, des Ferdinand-Porsche-Gymnasiums und des Goethe-Gymnasiums Ludwigsburg

2014

  • Johannes Brahms: Klavierquintett f-Moll, op. 34, 1. Satz, Orchesterfassung
  • Igor Strawinsky: Pulcinella-Suite
  • Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 7 d-Moll, op. 70

2013

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte“
  • Manuel de Falla: „Noches en los Jardines De Espana“ , Klavier: Rebekka Irion
  • Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 1, g-Moll, op. 13, „Winterträume“

2012

  • Dmitri Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 1 Es-Dur, op. 107, Violoncello: Jonas Palm
  • Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur,  »Eroica«

2011

  • Benjamin Britten: „The Young Person‘s Guide to the Orchestra“
  • Reinhold Glière: Hornkonzert B-Dur op. 91 ,  Horn: Christoph Eß
  • Anton Webern: Sechs Orchesterstücke op. 6, reduzierte Fassung von 1928
  • Giacomo Puccini: Capriccio Sinfonico
  • Leonard Bernstein: Ouvertüre zu „Candide“

2010

  • Arturo Márquez: Danzón Nr. 2
  • Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 1, Klavier: Julia Sailer
  • Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4, e-Moll, op. 98

2009

  • Leonard Bernstein: Chichester Psalms
  • Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll, op. 67, „Schicksalssymphonie“
  • Antonín Dvořák: Te Deum, op. 103

2008

  • Giovanni Gabrieli: Sonata Pian e Forte und Canzon septimi et octavi
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert e-Moll, op. 64, Violine: Sandra Huber
  • Peter Iljitsch Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74, „Pathetique“

2007

  • Claude Debussy: Nocturnes : Fêtes
  • Gustav Mahler: Kindertotenlieder, Alt: Ann-Katrin Naidu, Bariton: Gerhard Nennemann
  • Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95

2006

  • José Pablo Moncayo: Huapango
  • Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll, op. 1, Klavier: Yu-Wei Ku
  • Peter Tschaikowski: Symphonie Nr. 5 e-Moll, op. 64
  • Johannes Brahms: Schicksalslied, op. 54
  • Johannes Brahms: Gesang der Parzen, op. 89

2005

  • Bach/Schönberg: Präludium und Fuge Es- Dur für großes Orchester
  • Arvo Pärt: Festina Lente für Steicherorchester und Harfe (ad lib.)
  • Mendelssohn-Bartholdy: Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“, op. 52

2004

  • Francis Poulenc: Suite francaise, FP 80 für 9 Bläser, Trommel und Cembalo
  • Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester, D-Dur, op. 77, Violine: Wojtek Plawner
  • Edward Elgar: Enigma Variationen, op. 36

2003

  • Sergei Prokofieff: Sinfonie Nr. 1 D-Dur, op. 25 („Klassische Sinfonie“)
  • Robert Schumann: Konzertstück F-Dur für 4 Hörner und Orchester, op. 86 Hörner: Christoph Eß, Matthias Rieß, Sebastian Schorr, Timo Steininger
  • Modest Mussorgsky/Maurice Ravel: Bilder einer Ausstellung

2002

  • Antonin Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104, Violoncello: Jakob Spahn
  • Ottorino Respighi: Trittico botticelliano
  • Peter Tschaikovsky: Romeo und Julia – Fantasie-Ouvertüre nach William Shakespeare

2001

  • Sergej Rachmaninoff: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-Moll, op. 18
  • Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 73

2000

  • Johannes Brahms: Schicksalslied
  • Peter Iljitsch Tschaikowsky: Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 35
  • Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 „Eroica“, op. 55

1999

  • Claude Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune
  • Edward Elgar: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 e-Moll, op. 85
  • Antonin Dvořák: Symphonie Nr.9 e-Moll, op. 95

1998

  • Peter Iljitsch Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll, op. 23
  • Robert Schumann: Symphonie Nr. 3 „Die Rheinische“

1997

  • N. Rimsky-Korsakow: Scheherazade op. 35
  • Antonin Dvořák: Symphonie Nr. 8

1996

  • A. Borodin: Polowetzer Tänze
  • Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll, op. 16
  • Peter Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 5 e-Moll, op. 64

1995

  • Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll, op. 125

1994

  • Carl Maria von Weber: Ouvertüre zur Oper „Der Freischütz“
  • Camille Saint-Saëns: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 a-Moll, op. 33
  • Robert Schumann: Symphonie Nr. 4 d-Moll, op. 120

1993

  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert e-Moll, op. 64
  • Peter Iljitsch Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 h-Moll op. 74 Pathétique und Nussknackersuite, op. 71

1992

  • Frédéric Chopin: Konzert für Klavier und Orchester Nr.1 e-Moll, op. 11
  • Antonin Dvořák: Symphonie Nr. 9 e-Moll, op. 95

1991

  • Camille Saint-Saëns: Introduktion und Rondo cappricioso a-Moll, op. 28
  • Franz Schubert: Symphonie Nr. 7 h-Moll „Unvollendete“